64 Regeln!

Standard
Ich habe ja schon geschrieben, dass Karen Duves Buch „Anständig Essen“ mich auf der Suche nach meiner persönlichen Ernährungsform stark beindruckt hat.
Fast noch wichtiger war aber ein Tipp den ich in einem Gespräch bekam, das eigentlich angefangen wurde, um sich darüber auszutauschen, wo man in Berlin die leckerste fairtrade-Schokolade bekommt. Eine Bekannte erzählte mir nämlich von den Büchern von Michael Pollan. Der amerikanische Journalist beschäftigt sich schon seit einiger Zeit damit, was in der westlichen -und insbesondere amerikanischen- Ernährungsweise schief läuft. Ich habe seine beiden Bücher „Lebens-Mittel“ und die daraus abgeleiteten „64 Grundregeln Essen“ geradezu verschlungen.
In beiden Büchern geht es weder um Nährstoffzusammesetzungen noch um einseitige Diät-Empfehlungen. Ganz im Gegenteil. Pollan setzt sich dafür ein, Lebensmittel wieder als ganzes zu betrachten und nicht nur als eine Ansammlung von Kohlehydraten, Fetten, Vitaminen und Omega-wasweißich-Fettsäuren.
Seine Empfehlungen wie

Essen Sie nichts, was Inhaltsstoffe hat, die Sie nicht aussprechen können

oder

Essen Sie nichts, was Ihre Urgroßmutter nicht als Essen erkannt hätte

Finde ich äußerst logisch und sie kommen sehr meinem Verständnis von ausgewogenen und gesunden Mahlzeiten entgegen.
Seit einiger Zeit versuche ich nun, diese Grundregeln so gut es geht zu befolgen und muss sagen, bisher fühle ich mich damit richtig gut. Als nächstes habe ich mir „Das Omnivoren-Dilemma“ bestellt. Darin geht es weniger um den Gesundheitsaspekt von Nahrung sondern eher um die ethischen Gesichtspunkte. Ich bin gespannt

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s