Artyarn-Kit „Frühling“ von Fiberspace

Standard

Es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass das monatliche Spinntreffen der Ravelry-Gruppe „Berlin Spinnt!“ seinen zweiten Geburtstag feierte.

Nun steht schon fast der dritte Geburtstag an, aber ich wollte es nicht versäumen, zumindest einen kurzen Eintrag über den letzten zu verfassen.
Jeden Monat treffen sich 2-20 Spinnverrückte in den heiligen Hallen von Be||adonnas Wohnzimmer. Ich genieße das jedes Mal sehr und bin immer traurig, wenn ich mal ein Treffen verpasse und verzichten muss auf Fachsimpelei, hervorragendes Essen, ganz wundervolle Leute und natürlich schnurrende Spinnräder…na gut, manchmal auch rumpelnde oder quietschende – habe ich erwähnt, dass meine Jenny sich im „Rückwärtsgang“ anhört, als hätte sie ein Meerschweinchen verschluckt?-

Nicht verpasst habe ich jedenfalls den zweiten Geburtstag von „Berlin Spinnt!“! Unsere bezaubernde Gastgeberin hatte es sich nicht nehmen lassen, jede/n mit einem kleinen Präsent zu überraschen. Sehr liebevoll hatte sie für alle kleine Art-Yarn-Päckchen zusammengestellt:

  • einen handgefärbten Minikammzug aus Seide
  • einen handgefärbten Merino-Minikammzug
  • kleine bunte Perlen und Glasblümchen
  • einen Maschenmarkierer in Sternform mit der Aufschrift „just for you“
  • einen Silbercharm in Form eines Flügels
  • ein Säckchen mit Lavendelblüten

alles in bunten fröhlichen Frühlingsfarben.

Ich hatte mir vorgenommen, nach Möglichkeit alle Bestandteile des Päckchens in einem Projekt zu verarbeiten und was liegt bei kleinen Mengen Garn näher als Hexipuffs? 🙂

Ein bisschen musste das Projekt aber noch warten, und als der Frühling dann doch tatsächlich da war und die fröhlichen Farben mich wieder anlachten, setzte ich mich mit einem Holzbrett als Unterlage und meiner neuen Messing-Supportspindel auf den Balkon in die Sonne und verspann Wolle und Seide zu jeweils einem Single.

Verzwirnt wurde auf einer handbemalten Toywheel-Spindel.

Das fertige Garn wurde mit Perlen befädelt und zu drei wunderhübschen frühlingshaften Hexis verstrickt. In die Füllwatte habe ich außerdem noch die Lavendelblüten gegeben. Duftet schön und so hatte ich alle Teile des Kits verarbeitet (bis auf den Maschenmarkierer, versteht sich, der leistet mir so gute Dienste 😉

Nun ruhen die Genurtstags-Hexis mit 113 Freunden in einer großen Hutschachtel und warten darauf, zu einer einzigartigen Decke zusammengesetzt zu werden und ich freue mich schon mal auf den dritten Geburtstag! (Dann berichte ich auch nicht erst ein Jahr später – versprochen!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s