French Pinless – Variante für kürzeres/dickeres Haar

Standard

Eine wunderschöne und elegante Frisur ist der French Pinless.
Er ist ganz leicht gebaut:

– Einen französischen Zopf flechten
– Eine Forke oder einen Stab senkrecht in den eingeflochtenen Teil stecken
– den Zopf immer hinter der Forke lang um die Forke legen
– Enden ggf. feststecken.

Bei mir funktioniert das nicht 😦 Der Zopf ist für seine Dicke noch zu kurz und reicht gerade ein halbes Mal um die Forke herum 😉

Darum habe ich die Frisur ein bisschen abgewandelt:

– Französisch flechten, aber nur Haare zunehmen, bis etwa die Hälfte der Haare verbaut ist. (Also ein „half-up Franzose“), Zopf zuende flechten
– die restlichen Haare zu zwei Engländern flechten
– Forke durch den eingeflochtenen Teil schieben
8840692395_1ace1b9bfc_z
– den Zopf wie beim Original um die Forke wickeln
– Spitzen feststecken
8840686851_a32b102a3f_z

– Die kleinen Zöpfe einen im Uhrzeigersinn, einen gegen den Uhrzeigersinn um den Dutt legen.
– Spitzen wegstecken

8841298980_1a471736e3_z

Fertig. 🙂

Und irgendwann lerne ich es auch noch mal, die Haargummis besser zu verstecken *seufz*

So wirklich „pinless“ ist der natürlich nicht, weil ich doch ziemlich viele Spitzen festzustecken hatte. Aber ich mag die ovale Optik, die ein bisschen an eine Gemme erinnert 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s