kuschelweicher Schal mit Alpaca

Standard

Nach dem Kampf mit Muster und Fadenspannung bei den „Magic Steps“-Handtüchern war dieser Schal die reine Wohltat:
Simple Leinwandbindung ohne irgendwas, traumhaft weiches Garn, das sich schon beim weben klasse anfühlte und ein tolles Ergebnis:

Webrahmen: Kromski Harfe 80cm
Blatt: 40/10 (10dent)
Material Kette: „Camino Alpaca“ von Bremont in dunkelblau, hellblau und wollweiß
Material Schuss: „Camino Alpaca“ von Bremont in hellblau

 

Obwohl das Garn sehr dehnbar ist, hatte ich überhaupt keinen Ärger mit der Spannung. Ich führe das darauf zurück, dass der Schal vergleichsweise schmal ist und ich als Trennlage zwischen den Schichten auf dem Kettbaum dieses mal Küchenpapier statt Packpaier genommen habe. Das scheint für eine  ausgeglichenere Spannung gesorgt zu haben.

Ich hatte ursprünglich vor, als Schuss das Wollweiß zu nehmen, aber nach den ersten Zentimetern war klar, dass das zu sehr dominieren und das Streifenmuster erschlagen würde.

Darum habe ich mich dann statt dessen für den helleren Blauton entschieden. Jetzt sah es ausgewogen aus!

Das Garn steht so was von auf meiner Wieder-Benutzen-Liste! Webt sich weg wie nix, kuschelweich und wenni ch mich recht erinnere auch gar nicht soo teuer.

Sehr zufrieden 🙂 War übrigens auch mein Papa, der den Schal zu Weihnachten auspacken durfte 😉

 

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Der Schal sieht wirklich toll aus. Und so eine schöne Farbkombination! Weißt du noch, wieviel Wolle du dafür gebraucht hast?
    Viele Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s