Ergiebige Zugfahrt: Nadelrolle

Standard

Auf den Burgmannentagen in Vechta habe ich mir zwei Messing-Nähnadeln gegönnt und auch schon fleißig ausprobiert.
Meine Schleier-/Gebende-/Stecknadeln habe ich bisher in dieses Stück Leder gesteckt, dass mir auf meinem allerersten Lager geschenkt wurde 🙂

20150425_140537
Aber für die filigranen Nähnadeln war da kein Platz. Also musste etwas anderes her.
Beruflich war ich diese Woche viel unterwegs und so entstand auf der Strecke Berlin–>Karlsruhe–>Frankfurt Main–> Berlin eine Nadelrolle aus Wolle und grobem Leinen, bestickt mit einem Rosenmuster, angelehnt an die typischen Rosenranken des Codex Manesse.

Material:
Wollstoff, mit Birke gelb gefärbt (ein Reststück meiner Strümpfe)
ungefärbtes grobes Leinen
Wollgarn (pflanzengefärbt) in rot und grün

Ausgangslage bei Abfahrt in Berlin:

20150928_153131

Nach 5,5h bei Ankunft in Karlsruhe:

20150928_194948

Drei Tage später dann die Rückfahrt:
Stand Karlsruhe — Frankfurt (1h):

20151001_185015

…und schlussendlich kurz vor Berlin: fertig!

20151001_20305720151001_203040 20151001_203017

Jetzt fehlen nur noch ganz ganz viele Nadeln, um das Schmuckstück zu füllen! 🙂

Advertisements

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s