Archiv der Kategorie: kleine Schritte gegen Gerümpel

Das Grauen hat(te) ein Gesicht oder: Das Küchenregal!

Standard
Die heutige Aufgabe der Ordnungshüterin war es, die Küchenlampe abzustauben. Ausgerechnet die erste Aufgabe konnte ich schon gleich nicht erfüllen, weil hohe Altbaudecken und morsche Knie es mir verbieten, ohne jemanden, der mir die Leiter hält, auf selbige zu kraxeln.
ABER!
Da heute nicht nur ein Termin ausgefallen ist sondern auch noch das Wetter sich von seiner wolkenbrüchigen Seite zeigte habe ich mein absolutes Küchen-Sorgenkind in Angriff genommen: das *dramatische Musik* Küchenregal!
Das dumme an offenem Stauraum ist, dass er…nun ja, offen ist und jeder schon beim Eintreten in meine Küche face-to-face mit meinem Chaos steht.
P1000796
Was mich in letzter Zeit besonders genervt hat war die unkontrollierte Vermehrung der Plastiktüten…(jaaa, genau, das ist der riesige Haufen unten rechts!) wie kommt das? Ich war immer der Meinung, dass ich mit Rucksack oder Tasche einkaufen gehe und andauernd den Satz „Tüte brauch‘ ich nicht, Danke.“ sage. Und doch hat sich eine unglaubliche Menge davon angesammelt.
Meine Taktik: nach Größe sortieren und jeweils nur 5 Exemplare behalten. Hier das Ergebnis der Sortierung:
P1000797

P1000798
Unglaublich!
Und als der Tütenberg einmal reduziert war ging es dem restlichen Kram auch gleich an den Kragen.
Und nun erstrahlt mein Regal in neuem Glanz:

P1000799

Ich bin gespannt auf die nächsten Aufgaben, bzw. werde mir welche aus dem Archiv picken, wenn Zeit ist 🙂

 

Advertisements

Die Ordnungshüterin

Standard
Ich habe mal wieder einen tollen Blog entdeckt: Die Ordnungshüterin! Die Bloggerin versorgt ihre Leser schon seit geraumer Zeit mit kleinen Haushaltsaufgaben, die Stück für Stück nicht nur die Wohnung sondern auch gleich den Kopf entrümpeln können. In kleinen Schritten von 5-20 Minuten Arbeitsaufwand werden gezielt beliebte „Rumpelecken“ in Angriff genommen. Sei das die verstaubte Küchenlampe, der überquellende Kleiderschrank oder die zugeramschte Fensterbank.
Ich bin noch am überlegen, ob ich ihre Tipps von Anfang an „aufhole“ (sie bloggt schon eine Weile) oder einfach jetzt „einsteige“.
So oder so werde ich hier einige meiner Fortschritte bloggen!